Es bleibt dabei: Seriensieger "Terminators" hat sich auch in diesem Jahr beim Seehäuser Weihnachtsvolleyballturnier für Freizeitmannschaften den Pokal des Bürgermeisters gesichert. Bei der elften Turnierauflage gelang den "Terminators" am Sonnabend in der Seehäuser Sporthalle der sechste Erfolg hintereinander.

Seehausen l Sechs Mannschaften Team Eggenstedt, Team Volleyball Seehausen, "Terminators", "Blaue Engel", Team Seehausen Fußball und erstmals das Team Drackenstedt waren der Einladung des Ausrichters gefolgt. Die Veranstalter entschieden sich, im Spielmodus "Jeder gegen Jeden" anzutreten. So waren 15 Spiele mit jeweils einem Gewinnsatz auszutragen und die Mannschaft mit den meisten Punkten dann Turniersieger.

Vom ersten Aufschlag um 17 Uhr waren immerhin vier Stunden Spielzeit erforderlich, um alle Partien über die Bühne zu bringen, ehe der Sieger feststand. Tatsächlich wurde dieser erst mit dem 15. und letzten Turnierspiel festgestellt. Dort standen sich die "Blauen Engel" und Titelverteidiger "Terminators" gegenüber. Während die "Blauen Engel" bereits vier Siege im Turnierverlauf zu verzeichnen hatten und vom Pokalsieg träumen durften, mussten die "Terminators" eine überraschende 23:25-Niederlage gegen das Team Fußball einstecken. So gab es gegen 21 Uhr tatsächlich ein echtes Finale der beiden schlussendlich stärksten Turniermannschaften. Hier bezwangen die "Terminators" die "Blauen Engel" mit 25:20 Punkten und retteten sich in einem Herzschlagfinale bei Satzgleichheit (je 4:1) mit einem Pünktchen Vorsprung (+28:+27) über die Zielgerade.

Mitorganisator Jörg Weisel (Abteilung Volleyball des SV Seehausen), sprach von einem gelungenen Freizeitsportturnier. "Für uns ist das Turnier immer wieder eine willkommene Abwechslung zwischen Weihnachten und Neujahr. Wir haben viele umkämpfte, ausgeglichene Spiele mit knappen Ausgängen verfolgen können. Schön, dass sich beinahe 100 Zuschauer in der Sporthalle eingefunden haben, um sich die Spiele anzuschauen." Zugleich dankte er Ortsbürgermeister Eckhard Jockisch, der zum elften Mal den Pokal gestiftet hat.

Verstärkung bei den Seehäuser Volleyballern ist sehr willkommen, wie Jörg Weisel im Volksstimme-Gespräch verrät: "Wir würden uns über neue Mitspieler im Alter von 16 bis 60 Jahren freuen". Trainiert wird immer montags ab 20.15Uhr in der Seehäuser Turnhalle. Interessenten sollten sich bei Jörg Weisel melden, und zwar unter der Telefonnummer: 039407/98031.