Mit einer zünftigen Faschingsfete haben sich die Erst- bis Viertklässler der Grundschule "Ernst Sonntag" Seehausen am Freitag in die Winterferien verabschiedet.

Seehausen l Seit 2009 ist die Grundschule dem Karneval verbunden und gibt es in jedem Jahr einen Projekttag, der sich diesem Thema widmet. Vieles in Sachen Vorbereitung wird von den Kindern in eigener Regie übernommen. Die Tanzgruppe mit im Augenblick 22 Mädchen und Jungen der Klassenstufe zwei bis vier studiert Tänze ein. Die dritte Klasse stellt das Prinzenpaar. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Jenna und Jakob. Durch das Programm führten Leon, Hannes und Erik.

Der Kultur- und Heimatverein hatte das Vereinshaus "Zur Sonne" dem Anlass entsprechend geschmückt und für einen Imbiss gesorgt. So stand dem ausgelassenen närrischen Treiben nichts im Wege.

Nach dem Einmarsch der Tänzer und des Prinzenpaares erfolgte die Schlüsselübergabe durch Seehausens Ortsbürgermeister Eckhard Jockisch. Grund: "Um so richtig zu regieren, müsse man den Schlüssel zur Stadtkasse ausprobieren", war seitens des närrischen Volkes zu vernehmen. Treu dem anschließend vorgetragenen Gesetzestext folgend, machten alle Narren ein fröhliches Gesicht, waren lustig, beteiligten sich mit Begeisterung am Tanzen und Singen. "Alle großen Narren (die Lehrer) müssen an diesem Tag besonders lieb und freundlich zu ihren kleinen Narren (die Schüler) sein", dieses Gesetz wurde gewissenhaft befolgt.

   

Bilder