Wanzleben l Für die bereits fünfte Auflage des Wanzleber Volkstriathlons haben sich schon jetzt mehr als 60 Athleten angemeldet. Das hat vergangenen Freitagabend beim Frühjahrsempfang des einladenden SV Blau-Weiß Empor Vereinspräsident Rüdiger Petrasch voller Vorfreude verkünden können.

Die erste Anmeldung hätte den 220 Mitglieder zählenden Wanzleber Sportverein aus Seehausen erreicht. "Die Polposition hatte sich bereits am 1. Februar Frank Müller gesichert", teilt das Organisationsteam mit.

500 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radeln, 4,5 Kilometer Laufen - das gilt es für die Starter auch in diesem Jahr wieder an einem sportlichen Sonntag zu bewältigen. Und zwar am 5. Juli. Der Startschuss fällt gegen 11 Uhr im Spaßbad, Ziel ist das Bördestadion. "Auch in diesem Jahr sind wieder 125 Athleten aufgerufen, sich für den Volkstriathlon anzumelden", kündigt Petrasch an. Bei der vierten Auflage des Wettbewerbs waren im Vorjahr 115 Triathleten an den Start gegangen.

Anmeldungen sind im Internet unter www.sv-wanzleben.de möglich.

Interessierte Sportler sollten sich rechtzeitig wegen der begrenzten Teilnehmerzahl anmelden, spätestens zwei Wochen vor Beginn ist Anmeldeschluss.

Die Idee um den Wanzleber Volks-Triathlon hatten damals vor fünf Jahren die beiden Sportler Torsten Wegner und Stefan Götze aus Wanzleben gehabt. Bei Vereinspräsident Rüdiger Petrasch rannten sie damit offene Türen ein. Die Schirmherrschaft trägt seither Bürgermeisterin Petra Hort.

Auch die fünfte Runde erhält Finanzspritze

In Vorbereitung auf das Sportevent haben Empor-Präsident Rüdiger Petrasch und André Fischer von der Kreissparkasse Börde eine erneute Zusammenarbeit für den Wanzleber Sparkassen-Triathlon vereinbart. Die Kreissparkasse ist damit Hauptsponsor und Namensgeber. Und so gab es auch für die fünfte Runde eine Finanzspritze. "In Höhe von 1600 Euro", erklärte André Fischer beim Frühjahrsempfang. Weitere Unterstützung wird der Verein am Veranstaltungstag selbst auch wieder von der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes sowie von der Polizei für die Straßen-Absperrmaßnahme, die vor allem für die laut Ausschreibung 23 Kilometer Radfahr-Disziplin erforderlich sein wird, erhalten. Zum Ablauf erklärt Vereinspräsident Rüdiger Petrasch schon jetzt: "Geplant ist ein ,Einchecken` der Teilnehmer am Veranstaltungstag ab 9 Uhr am Spaßbad."

Dort beginnt gegen 11.30 Uhr dann auch die erste Disziplin - 500 Meter Schwimmen.