Viel zu tun gibt es für den Osterhasen über die Feiertage hinweg. Daher erschien er in der Kita "Spatzennest" in Langenweddingen schon einige Tage vorher. Die Kinder waren begeistert.

Langenweddingen l Das heißt, nicht unbedingt alle. Der riesengroße Osterhase wirkte mit seinem braunen Fellkostüm bei seinem Rundgang durch die vier verschiedenen Gruppen der Kindertagesstätte bei der jüngsten Gruppe teilweise etwas furchteinflößend. Doch letzlich freuten sich auch die Allerkleinsten über die Schokoladenosterhasen aus dem großen Geschenkekorb.

In den großen Gruppen erwartete man Meister Lampe schon ungeduldig mit österlichen Gedichten und Liedern zum Fest. Hier herrschte aufgelöste Stimmung und die Schokohasen wurden gleich entblättert und angeknabbert. Zudem gab es vom Förderverein finanziertes neues Spielzeug für die Kita zum Geschenk.

Organisiert hatte den Auftritt des Osterhasen der Förderverein Kita Spatzennest Langenweddingen gemeinsam mit den Erzieherinnen der Einrichtung. Mehrere derartige Aktionen werden jedes Jahr durchgeführt. So stehen zum Beispiel am 29. Mai das "Indianerfest" und am 18. September das "Dschungelfest" auf dem Plan.

"Der Förderverein finanziert sich von Mitgliedsbeiträgen der Eltern und Spenden. Es gibt ihn seit 2008, mittlerweile hat er über 60 Mitglieder", sagt Claudia Hadel, Vorstandsmitglied des Vereins, und wies schon einmal auf den diesjährigen Frühjahrsputz in der Kita am 18. April hin. "Ich freue mich auf eine rege Beteiligung am Arbeitseinsatz und auf aktive Hilfe und Unterstützung", hofft Claudia Hadel.

Der Verein ist 2008 aus einer Elterninitiative entstanden und unterstützt seitdem den Kindergarten. Gegenwärtig sind 84 Kinder in der Einrichtung. "Ich möchte die Osteraktion zum Anlass nehmen und mich herzlich für die Unterstützung des Vereins bedanken", sagt denn auch Conny Eisenkolb, Leiterin der Kita. Der Förderverein hatte in diesem Jahr bereits einen Taschenwagen gekauft und zwei Aufbewahrungsboxen für das Spielzeug im Sandkasten.

Auch der Osterhase selbst ging an diesem Tag nicht leer aus und bekam eine Spende vom Förderverein. Unter dem Fellkostüm steckte Thomas Jaeger, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum in seiner Rolle als Osterhase auf Veranstaltungen dieser Art feiert.

Sein Verein "Helfer auf vier Pfoten" arbeitete schon in einer anderen Sache mit der Kindertagesstätte "Spatzennest" zusammen, die auch fortgeführt wird. Dabei geht es im KOnzept des Vereins darum, den älteren Kindern die Angst vor Hunden zu nehmen und sie darauf hinzuweisen, wie man entsprechend mit den Tieren umgeht. Nachzulesen ist dies auch in der Broschüre des Vereins "12 goldene Regeln im Umgang mit Hunden."