Mit dem Kreativtag "Rund um Ostern", einem bunten Basar und Unterhaltungsprogramm haben sich die Schüler der Grundschule "Ernst Sonntag" und der Hort der Kindertagesstätte "Seesternchen" Seehausen am Mittwoch in die Osterferien verabschiedet.

Seehausen l Emsiges Treiben herrscht auf den Fluren und Klassenräumen im Schulgebäude. Stände werden aufgebaut und hergerichtet. Die Erwartung der Gastgeber um Schulleiterin Anke Lenhard und Hortleiterin Doreen Abel ist groß, haben sich doch viele interessierte Eltern und Großeltern der Schüler zum Besuch des Osterbasars angekündigt.

Allerlei Waren zum Thema Ostern liegen aus und werden im Laufe des Nachmittags noch den Besitzer wechseln. Osterdekorationen, die Kinder und Erzieher gemeinsam gebastelt haben, werden verkauft oder schmücken die Klassenräume und sorgen auf diese Weise für ansprechende Stimmung.

Das "Hasencafé" kredenzt Kaffee und Kuchen. Eltern und Großeltern haben fleißig mitgeholfen und jede Menge Kuchen gebacken. Der findet nun reißenden Absatz. Das Verkaufs- team um Marie Hanke, Hanna Hanusch und Klara Kempe hat ordentlich zu tun, um dem häufig geäußerten Wunsch nach den süßen Leckereien nachzukommen.

Dass sich das Geschehen in den Klassenräumen abspielt, ist dem schlechten Wetter zuzuschreiben. So fällt die für draußen geplante tänzerische Einlage der Hort-Tanzgruppe buchstäblich ins Wasser. Zumindest die musikalische Aufführung durch die Schüler findet statt. Mit fröhlichen Liedern, die auf den Frühling einstimmen, werden die Gäste bestens unterhalten. Am späten Nachmittag konstatieren alle Beteiligten eine gelungene Veranstaltung und verabschieden sich in die Osterferien.

"Wir haben den Kreativtag auch dafür genutzt, den Großeltern unserer Schüler für die unermüdliche Unterstützung zu danken. Weihnachten haben die Omas und Opas für mit den Kindern gebastelt, nun haben wir uns revanchiert", lobte Anke Lenhard die Verbundenheit mit der Schule.

 

Bilder