Flackernde Feuer, bekränzte Bäume und durchtanzte Nächte versprechen die Maifeiern quer durch die Obere Aller. Folgend eine Übersicht zu den gemeldeten Veranstaltungen von Siegersleben bis Harbke.

ObereAller l Dem Feiertag vorgeschaltete Feste finden in Barneberg und Siegersleben statt, wo am Donnerstagabend feurig in den Mai reingefeiert wird. Der Barneberger Dorfclub und die Feuerwehr heißen für 18 Uhr auf den Gemeindehof willkommen. Ein Fackelumzug mit dem Schalmeienorchester führt zum Maibaumaufstellen und schließlich zum Maifeuer auf den Schützenplatz.

In Siegersleben lässt der Sportverein Teutonia zunächst den Ball rollen. Die Einheimischen treffen in einem Nachholspiel der Kreisklasse auf Gröningen II (Anstoß 18 Uhr), ehe gegen 20 Uhr das Feuer am Sportplatz entzündet wird.

Auch in Ummendorf wird gekickt - und zwar direkt am 1. Mai, wenn ab 11 Uhr auf dem Sportplatz der Dorfmeister im Straßenfußball ermittelt wird. Teilnehmende Mannschaften (Torwart und fünf Feldspieler) sollten sich aus Anwohnern Ummendorfer Straßen zusammensetzen und können sich noch bis Freitagvormittag bei Stefan Mattauch anmelden, Telefon: 01709820799. Und gleich nebenan, auf Heinemanns Hof, lädt der Ummendorfer Trachten- und Brauchtumsverein zum Maivergnügen. Die frisch geschlagene Birke nebst Kindermaibaum mit Kletterbelohnung wird um 10 Uhr aufgestellt. Kindergarten, Feuerwehr und Schalmeienkapelle begleiten die traditionelle Zeremonie, auf dem Hof gibt es dann Imbiss, Getränke und einen Kinderflohmarkt.

Ein deftiges Maifrühstück richtet am Freitag die Harbker Schützengesellschaft in ihrem Domizil auf dem Schlosshof aus. Der Startschuss im "Kuhstall" fällt um 9 Uhr, zum Mittag wird gegrillt, am Nachmittag gesellt sich auch ein Kuchenbuffet hinzu. Es folgt am Sonnabend, 2. Mai, das Maifeuer, zu dem die Gemeinde und die Feuerwehr ab 19 Uhr in die Gartenanlage Nord einladen.

Ganz ähnlich verfahren die Feuerwehr und ihr Förderverein in Hötensleben. Um 15 Uhr wird am Sonnabend zunächst der Maibaum im Ackerwinkel aufgestellt, danach geht es zum Schützenplatz, wo ab 17 Uhr das Maifeuer lodert.

Einen Maitanz veranstaltet der Feuerwehrförderverein in Marienborn am Sonnabend ab 18.30 Uhr im örtlichen Gerätehaus.