80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 16 Vereinen des Landes haben sich am Gröninger Frühlingsschießen der Bogenschützen beteiligt. Bereits zum elften Mal hatten die Gröningen diesen Wettbewerb veranstaltet.

Gröningen l Erst acht Jahre alt ist Lena-Sophie Möhring. Und zudem war es auch ihr allererster Wettkampf überhaupt. Und dennoch stand die Gröningerin am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen. Sie holte sich in der "Schüler"-Altersklasse die Siegermedaille und bekam einen Wanderpokal.

"Lena-Sophie war die jüngste Starterin und hat sich sehr gut geschlagen, sogar viermal die 10 getroffen", so Gröningens Schützenvereins-Pressesprecher Klaus-Peter Bartschte. Der sich aber nicht nur über dieses Ergebnis der Nachwuchsschützin freute, sondern insgesamt mit dem Ablauf des Gröninger Frühlingsschießen der Bogenschützen sehr zufrieden war, zu dem sein Verein das elfte Mal eingeladen hatte. Und diese Einladung ist von 80 Bogenschützen aus 16 Vereinen des Landes angenommen worden, die bei den Einzel- und Mannschaftswettbewerben an den Start gegangen waren. "Diese Teilnehmer kamen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch von weiter her, unter anderem aus Hasselfelde, Wernigerode, Dardesheim, Halberstadt, Wolmirstedt, Hecklingen, Burg und Magdeburg. Etliche haben auch ihre Trainer beziehungsweise weiteren Anhänger mitgebracht", sagt Klaus-Peter Bartschte.

Für all diese Schützen waren auf dem Bogenplatz am Gröninger Schützenhaus insgesamt 23 Scheiben aufgestellt. "Entsprechend ihrer Altersgruppen und der Bogenart schossen die Starter ihre Pfeile aus einer Entfernung von 10, 18, 20 beziehungsweise 30 Metern in Richtung Ziel.

Und dabei hat vom gastgebenden Verein nicht nur Lena-Sophie Möhring mit ihrem Recurve-Bogen sehr gut getroffen. Auch Lisa-Marie Reinsdorf holte sich Gold. Sie gewann den Jugend-Wettbewerb mit dem Blankbogen. Und beim Wettbewerb der Jugendmannschaften mit dem Recurve Bogen waren gleich zwei Gröninger Mannschaften ganz vorn. Platz 1 ging an Jannik Kricheldorf, Anne-Kathrin Möhring und Oliver Friebertshäuser. Den 2. Platz belegten Lisa-Marie Reinsdorf, Bahri Durmisi und Katharina Schmidt.

"Es war ein hervorragender Wettkampf. Wir möchten uns bei allen recht herzlich bedanken, die dazu beigetragen haben", sagt Klaus-Peter Bartschte.

Bilder