Harbke (rsh) l Vor keine leichte Entscheidung haben die besten Leser der Harbker Grundschule "Am Ginkgo Patt" die Jury beim Lesewettbewerb gestellt. Speziell im ältesten Jahrgang ging es knapp zur Sache - so eng, dass die Juroren letztlich zwei Sieger für die vierte Klasse kürten. Luisa Thamm und Sophia Jaschke hatten die ihnen gestellten Aufgaben gleichwertig bravourös gemeistert, da sollte keines der Mädchen das Nachsehen haben.

Im ersten Teil präsentierten die Schüler ein eigenes Buch und lasen eine selbstgewählte Passage daraus vor. Danach bestand die Herausforderung darin, einen unbekannten Text deutlich, betont und verständlich vorzutragen. In Klassenstufe drei machte das Fabienne Richter am besten, den ersten Platz in der zweiten Klasse belegte Felix Pätz, und Sieger bei den Erstklässlern wurde Kenny Rößler. "Es war ein spannender Wettbewerb, und alle haben neue Eindrücke zu tollen Kinderbüchern gewonnen", freute sich Schulleiterin Heidi Grunwald.