Salzsieden, Dampfmaschinen und natürlich auch Pflanzen für den Garten zu Hause: Bei der Bahrendorfer Garten-, Handwerks- und Landwirtschaftsmesse gab es am vergangenen Wochenende für die Besucher einiges zu sehen.

Bahrendorf l Kräuter, Blumen, Stauden, so weit der Blick reichte: Gartenfreunde kamen am vergangenen Wochenende im Bahrendorfer Schlosspark voll auf ihre Kosten. Auf dem weitläufigen Gelände hatten sich zahlreiche Aussteller eingefunden, um ihre Ideen rund um Garten, Haus und Handarbeiten zu präsentieren.

Das Technikmuseum Magdeburg präsentierte alte Dampfmaschinen, das Landeskriminalamt war mit seinem Sicherheitsmobil im englischen Garten und informierte die Besucher der Messe zur Prävention von Einbrüchen durch Sicherheitsmaßnahmen an Haus und Wohnung.

Die Freiwillige Feuerwehr Bahrendorf hatte auf dem hinteren Teil des Geländes ihre Schläuche verlegt. Allerdings nicht zum Einsatz bei einem Brand, sondern zur Unterhaltung für Kinder. Mit dem großen Feuerwehrschlauch konnten sie Ziele "ablöschen" und sich einmal wie ein echter Feuerwehrmann fühlen. Außerdem konnten sich die Kinder auf einer Hüpfburg austoben und Karussell fahren.

Der Kultur- und Heimatverein Sülldorf war ebenfalls mit einem Stand vertreten und zeigte am Carolinenhaus, wie das Salzsieden funktioniert. "Allerdings nicht mehr ganz so wie vor ein paar Hundert Jahren, wir haben heute eine recht kleine Pfanne da", erklärte "Salzgraf" Sascha Ritter. Gemeinsam mit Elke und Lutz Hellbach freute er sich über das rege Interesse der Besucher an der 400 Jahre alten Tradition der Salzsiederei in Sülldorf.

Für die musikalische Unterhaltung der kleinen und großen Gäste der Messe sorgte der Unterhaltungskünstler Roger Altenburg aus Magdeburg. Die Eggersdorfer Schützengilde führte auf dem Nebengelände der Messe ein Preisschießen durch.

 

Bilder