Oschersleben (spt) l Die Ursache des Brandes, der am Sonntagmittag in einer Wohnung in der Oschersleber Pienestraße ausbrach, ist offenbar geklärt. "Der 35-jährige Bewohner hantierte fahrlässig mit offenem Feuer", erklärte der Pressesprecher des Polizeireviers Börde, Joachim Albrecht, am Montag auf Volksstimme-Nachfrage. Allerdings seien die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. So stünden weitere Befragungen des mutmaßlichen Brandstifters aus. Diese könnten jedoch zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht fortgesetzt werden. Laut Albrecht wurde der Wohnungsmieter nämlich am Sonntag wegen einer Rauchgasvergiftung in die Bördeklinik nach Neindorf gebracht und von dort in die Psychiatrie nach Haldensleben überführt.