Bis zum ersten Kopfsprung müssen sich die Großalsleber und Badelustige aus den umliegenden Orten noch etwas gedulden. Das Freibad in Großalsleben öffnet am 29.Mai. Für die neue Saison ist jedoch alles vorbereitet.

Großalsleben l Bevor im Großalsleber Freibad, die "alte Dame" wird in diesem Jahr 50 Jahre alt, die neue Saison starten kann, musste eine unliebsame Überraschung beseitigt werden, sorgte die Reparatur einer defekten Pumpe für Verzögerungen bei der Vorbereitung der Badesaison 2015.

"Die Becken waren bereits gereinigt und frisch befüllt, als wir feststellen mussten, dass eine Pumpe zum Umwälzen des Wasser defekt ist. Dieser Defekt war nicht vorauszusehen", erklärt Katrin Otto, Leiterin der Tiefbauabteilung der Gemeinde Westliche Börde. Da es sich um ein älteres Modell handelt, musste ein entsprechendes Modell erst besorgt werden. Als die Ersatzpumpe da war, sei zudem festgestellt worden, dass die Anschlüsse des neuen Modells nicht an die alten Leitungen passen. "Wir mussten sozusagen eine Sonderanfertigung basteln", berichtet Katrin Otto. Inzwischen ist der Schaden behoben, funktioniert die Pumpe reibungslos.

All die genannten Arbeiten führten im Nachhinein dazu, dass der Eröffnungstermin auf den 29. Mai gelegt wurde. Ab 13 Uhr kann an diesem Tag der erste Sprung ins kühle Nass gewagt werden.

Die Verwaltung der Verbandsgemeinde hat inzwischen auch die Öffnungszeiten für die Badesaison festgelegt. Vom 29. Mai bis zum 10. Juli ist das Freibad von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Mit Beginn der Ferien ist das Baden ab dem 11. Juli bis zum 30. August bereits ab 11 Uhr möglich, bleiben die Tore des Bades bis 20 Uhr geöffnet. Geplant sei die Öffnung des Großalsleber Freibades bis zum 15. September. Für den Zeitraum vom 31. August bis zum Saisonende reduzieren sich die Öffnungszeiten von 13 bis 18 Uhr. Doch die Badegäste sollten beachten: "Regnet es oder liegt die Lufttemperatur mittags um 13 Uhr unter 20 Grad, bleibt das Freibad geschlossen", erklärt Katrin Otto. Auch verweist sie darauf, dass die Verbandsgemeinde berechtigt sei, die Öffnungszeiten während der Badesaison zu verändern.

Eine Stunde vor Schließung des Freibades (19 bis 20 Uhr) beginnt das sogenannte beruhigte Schwimmen. Es solle den Besuchern am Abend ermöglichen, ungestört schwimmen zu können. Während des beruhigten Schwimmens ist es Kindern und Jugendlichen nicht gestattet, vom Rand ins Wasser zu springen und zu toben. "Der Wunsch nach dem beruhigten Schwimmen wurde von zahlreichen Besuchern geäußert und wird nun umgesetzt", teilt die Verwaltung der Verbandsgemeinde mit.

Mit einem Kinder- und Freibadfest wird am 20. Juni der 50. Geburtstag des Großalsleber Freibades gefeiert.