24 neue Krippenplätze sind in der Wanzleber Kita "Regenbogen" nach aufwändiger Sanierung und dem Neubau eines Verbindungshauses zwischen dem Haupthaus und dem Gebäude, in der die Tagesgruppe untergebracht ist, entstanden. Insgesamt wurden rund 640000 Euro investiert, 430000 Euro steuerte der Bund bei. Am Sonntag ist um 10 Uhr die feierliche Eröffnung geplant.

Wanzleben. "Komm bau ein Haus" wollen die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte "Regenbogen" am Sonntag im Gottesdienst singen.

Ihr Haus, die Kita, wird nach fast einjähriger Bauphase am Sonntag feierlich eingeweiht. Bereits seit Januar nutzen die Kinder und Erzieher die sanierten Gebäude und den neu entstandenen Anbau, wodurch mehr Platz für die Kinderkrippe geschaffen werden konnte.

Dass der Umbau ein großer Schritt für die Gemeinde und den Kirchenkreis war, steht außer Frage. "Wichtig war für uns eine positive Nutzung für die Gebäude der Kirchengemeinde zu finden. Es ist schön, Kindern durch diese Räume die Möglichkeit geben zu können, verschiedene Talente und Begabungen zu entwickeln. Auch darin liegt eine große Aufgabe der Kirche" sagt Dorothee Sparfeldt, Pfarrerin der Kirchengemeinde Wanzleben.

Die Möglichkeiten, die den Kindern in der Kindertagesstätte "Regenbogen" geboten werden, sind zahlreich. Da gibt es zum einen den Kreativraum, in dem zwei Kinderwerkbänke bereit stehen, um sich daran im Hämmern, Sägen und Feilen zu üben. Oder den Snoezel-Raum, ein Entspannungsraum, der den Kindern Geborgenheit und Rückzugsmöglichkeiten bietet. Für die geplante Kinderküche, die als nächstes in der Wanzleber Kita entstehen soll, wurde bereits die Unterstützung seitens Sponsoren sowie durch die am Bau beteiligten Firmen zugesichert. Gerne kann auch am Einweihungstag noch für dieses Vorhaben gespendet werden. "Wir freuen uns, in einem so schönen, hellen Haus untergebracht zu sein. Hier gibt es sehr viel Platz für unsere verschiedenen Angebote", meint Kerstin Anton, Leiterin der Kita. Gleichzeitig möchte sie sich auf diesem Weg bei allen bedanken, die zur Sanierung des Gebäudes beigetragen haben. Jeder, der sich die evangelische Kindertagesstätte "Regenbogen" selbst ansehen möchte, ist am Sonntag ab 10 Uhr willkommen.

Nach dem Gottesdienst gibt es Spiel und Spaß für die Kleinen rund um das Kirchengelände, während in den Räumen der Kita die Mitarbeiter zur Verfügung stehen, um Fragen rund um die Arbeit oder die Projekte mit den Kindern zu beantworten. Anschließend kann jeder bei einem Mittagessen, Kaffee und Kuchen den Besuch in der Kita gemütlich ausklingen lassen.

Die evangelische Kindertagesstätte "Regenbogen" in Wanzleben gehört zum Zweckverband "Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Egeln" ebenso wie sieben weitere Einrichtungen zum Leben und Lernen für Kinder im Kirchenkreis.

 

Bilder