Zum Jahreswechsel lockten Musikmarkthalle und Lindensporthalle aus Osterburg die Stubenhocker hervor. Auch in Calberwisch wurde in großer Runde gefeiert.

Osterburg/Calberwisch. "Es ist doch sonst nichts los auf den Dörfern, auch in der Hindenburger Turnhalle nicht mehr", sagte Daniela Nonnemann. Daher fiel die Wahl schnell auf Calberwisch.

"Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance", weiß Veranstaltungsmanager Guido Lenzner. Er organisierte die Silvesterparty in der Lindensporthalle und fuhr zwei Lkw mit Technik heran, um der Halle Disko-Flair zu verleihen. "Die Aufmachung hier ist wirklich schön", sagte Anja Rehhagen aus Flessau. Mit Musik von DJ Micha und Creek waren Zwei am Plattenteller, die für gemischtes Publikum und Technoliebhaber auflegten.

In der Musikmarkthalle spielte die Band "Backstage" auf, eine Auskopplung aus "Backup". "Ich wollte Silvester hierher, um Live-Musik zu hören", erzählte Uwe Karn-stedt, "dann hieß es, hier wäre nichts mehr mit den Tippelbrüdern." So schloss sich der Techniker von "Backstage" mit dem Wirt vom Biesecafé, Jörg Schütze, zusammen, um die Fete zu organisieren. Heike Koslowski aus Osterburg und ihrer Familie gefiel die Musik. "Schön familiär hier, und endlich Platz zum Tanzen." Von der Band war auch Michael Heß begeistert. Nur hätten sich noch ein paar Gäste mehr einfinden sollen, fand er.

   

Bilder