Osterburg (nm). Schon traditionell stattete Bürgermeister Hartmuth Raden der Osterburger Feuerwehr während ihres ersten Dienstabends im neuen Jahr einen Besuch ab. Gemeinsam mit Werner Bertleff aus dem städtischen Ordnungsamt dankte Raden den Brandbekämpfern für ihr 2010 unter Beweis gestelltes Engagement und wünschte ihnen für das neue Jahr alles Gute. Damit auf diesen Wunsch angestoßen werden kann, überreichte Raden zudem einige Getränke. Nach Angaben von Einheitsgemeinde-Wehrleiter Sven Engel waren die Osterburger Brandbekämpfer 2010 bei insgesamt 67 Einsätzen gefordert. Die Mitgliederzahl, derzeit zählt die Wehr 54 Aktive, sei leicht rückläufig. "Deshalb stellt die Gewinnung neuer Mitglieder im neuen Jahr auch eine unserer Hauptaufgaben dar", sagte Engel.

Bilder