Vier Wochen lesen die Schüler der neunten Klassen der Osterburger Förderschule Anne Frank täglich die Volksstimme. Der von Lehrerin Katja Hirsch (hintere Reihe, zweite von links) geleitete Deutsch-Unterricht begann auch gestern mit einer Zeitungsschau. Dabei wählt jeder Schüler einen Artikel aus, den er vorliest. Anschließend erklärt er seinen Mitschülern, was er aus diesem Beitrag erfahren hat, informiert die Pädagogen. "Beim Lesen der Zeitung stellten wir die verschiedensten Fragen. Beispielsweise: Welche Beiträge sind für die Leserschaft besonders interessant?" Dabei entstand die Idee, einen Fragebogen zu entwerfen. Derzeit laufen die Befragungen. Die Förderschüler suchen bei Familienangehörigen und Bekannten Antworten auf ihre Fragen. In der gestrigen Deutsch-Stunde standen Fremdwörter und deren Bedeutung im Mittelpunkt. "Dabei stellten wir fest, dass zum Zeitungslesen manchmal auch der Duden gehört", gaben die Schüler Auskunft. Foto: Ingo Gutsche