Über eine 160-Euro-Spende konnten sich gestern die Deichbiber in Beuster um Tagesstättenleiterin Rosemarie Dahmes freuen. Das Geld kam nicht etwa von einem Verein oder einer Firma, sondern von Skatspielern, die sich regelmäßig im Dutzend in privater Runde im Ort treffen, um ihrem Hobby zu frönen. Die Kartenklopfer, so Uwe Michael gestern vor Ort, wollten das Geld für verlorene Spiele gern sinnvoll einsetzen und kamen so auf die Kindertagesstätte, der er auch weitere Beträge in Aussicht stellte. Die Einrichtungsleiterin war zwar überrascht, aber nicht sprachlos. Mit dem Geld werde man Renovierungsarbeiten mitfinanzieren helfen, bei denen die Eltern von Kindern der Einrichtung derzeit gern mit Hand anlegen. Und für 160 Euro kann man schon ein paar Töpfe Farbe bekommen.