Osterburg/Berlin (nim) l Mit einer kleinen Delegation rund um Einheitsgemeinde-Bürgermeister Nico Schulz, Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose und den Vorsitzenden des Wirtschafts-Interessenringes, Thorsten Schulz, stattete die Biesestadt am Montag und Dienstag der Grünen Woche in Berlin einen Besuch ab.

"In den zurückliegenden Jahren war uns eine Messeteilnahme aus Kostengründen leider nicht möglich. In diesem Jahr können wir aber dank der Fördermittel aus dem Tourismusprojekt unsere Werbe-Aktivitäten wieder intensivieren und uns sogar mit einem eigenen kleinen Stand auf der Messe präsentieren" freute sich Nico Schulz. Mit Prospekten und einem neuen Aufsteller machte die Biesestadt auf ihre Aktiv-, Kultur- und Naherholungsangebote aufmerksam.

"Der Besuch hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt", blickte Nico Schulz gestern zurück. "Am Montag, dem Sachsen-Anhalt-Tag der Messe, drängten sich natürlich ganz besonders viele Gäste in der Ausstellungshalle unseres Landes. Diesen Andrang haben wir genutzt, um mit vielen Besuchern ins Gespräch zu kommen und zahlreiche Prospekte zu verteilen", sagte der Bürgermeister. "Zudem sind wir unserem Anliegen gerecht geworden, Bühnen wie die weltgrößte Agrarmesse zu nutzen, um Präsenz zu zeigen und auf unsere Stadt aufmerksam zu machen."