Osterburg (nim) l Die bislang unter dem Namen Grundschule Hainstraße bekannte Osterburger Bildungsstätte könnte in absehbarer Zeit "Grundschule am Hain" heißen. Nach Lehrern, Eltern und Schülern hat dieser Name seit Mittwochabend einen weiteren Unterstützer. Der Osterburger Sozialausschuss befasste sich mit dem Vorschlag und sprach sich einmütig für "Grundschule am Hain" aus.

Neben dem veränderten Namen will die Bildungsstätte auch mit einem neuen Logo auf sich aufmerksam machen. Der vorgestellte Entwurf stieß im Sozialausschuss ebenfalls auf Zustimmung. Sven Engel konnte sich dagegen auf den ersten Blick noch nicht so richtig mit dem Entwurf anfreunden. Er empfand die dort abgebildeten Hainbuchen-Blätter als zu schlichtes Symbol, das auch nicht unbedingt auf die Osterburger Bildungsstätte verweise. Stattdessen hätte er sich gewünscht, in dem Logo möglicherweise die Silhouette des Grundschulgebäudes zu entdecken, machte der sachkundige Einwohner deutlich.

Wie Schulleiterin Editha Schmundt informierte, soll zukünftig ein Schild am Gebäude auf den Namen der Bildungsstätte verweisen. Dass die Bildungsstätte die auf 604 Euro veranschlagten Kosten für das Schild unter anderem über Spenden aufbringen will, stieß bei Christian Sasse auf Widerspruch. "Als Gebäude- eigentümer sollte die Kommune für die Kosten des Schildes aufkommen", sagte der Stadtpolitiker.