Michael Nix bleibt der Leiter der Feuerwehr Werben. Der 31-Jährige wurde am Sonnabend bei der Jahreshauptversammlung von den Kameraden einstimmig wiedergewählt. Auch sein Stellvertreter, Arne Naundorf, wurde in seiner Funktion bestätigt.

Werben l Viele Gäste begrüßte Michael Nix zur Versammlung im Gerätehaus, darunter Kreisbrandmeister Ringhard Friedrich, Karsten Rottstädt von der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck (und Vizechef des Landesfeuerwehrverbandes), Bürgermeister Jochen Hufschmidt und Amtsvorgänger Volkmar Haase sowie Vertreter der anderen Ortswehren der Hansestadt Werben. Nach einer Gedenkminute an die im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden zog Nix Bilanz des zurückliegenden Jahres. "2013 begann sehr ruhig. Bis zum Juni hatten wir keinen Einsatz und so dachten wir schon, dass wir einen Rekord mit den bislang wenigsten Einsätzen aufstellen. Aber es kam ganz anders - wegen des Hochwassers. So wurde 2013 für uns zum Jahr mit den meisten Einsätzen."

In einer Powerpoint-Präsentation ließ der Wehrleiter die insgesamt elf Einsätze noch einmal Revue passieren. Unter anderem waren die Werbener Blauröcke bei der Bergung eines Traktors aus der Elbe beteiligt, bekämpften einen Wohnhaus- und Grundstücksbrand in Wendemark mit (wir berichteten) und während des Hochwassers beseitigten sie eine Ölspur, waren an der Deichsicherung beteiligt und beräumten den Fähranleger.

Wehrleiter meldet Bedarf an neuem Löschfahrzeug an

Am Feuerwehrgelände befand sich eine Sandsack-Befüllstelle. An den kritischsten Tagen, so Nix, wirkten dort bis zu 150 Personen. Das Gerätehaus sei eineinhalb Wochen rund um die Uhr besetzt gewesen. 50000 Sandsäcke seien im Juni in Werben befüllt und auf Paletten gelegt worden.

Auch auf die sonstigen Aktivitäten 2013 ging der Wehrleiter ein - zum Beispiel das Weihnachtsbaumverbrennen, das Maifeuer mit Fackelumzug, den Tag der offenen Tür und die Hochwasser-Benefiz-Veranstaltung und die erfolgreiche Teilnahme am Abschlusstraining der Jugendwehren in Behrendorf.

Viel getan wurde im zurückliegenden Jahr in Werben auch wieder für die Ausbildung der Kameraden. Derzeit verfüge die FFW Werben über 15 einsatzbereite Kameraden. "Doch wir haben das Problem, dass wir mit dem Löschfahrzeug nicht alle Kameraden zum Einsatz bekommen. Einige müssen mit ihren eigenen Pkw fahren. Daher wäre es aus unserer Sicht erforderlich, dass wir ein neues Löschfahrzeug erhalten", sagte Nix an die Adresse der Verbandsgemeinde. Der Wehrleiter blickte auch auf die geplanten Aktivitäten 2014. Dazu gehören unter anderem der Tanz in den Mai am 30. April und ein gemeinsamer Ausflug der Kameraden.

Werben wird Gastgeber für Landestreffen der Feuerwehrmusiker

Und Nix ließ den Blick sogar ins übernächste Jahr schweifen. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Feuerwehrblaskapelle Werben will Werben Gastgeber für ein Landestreffen der Feuerwehrmusiker sein. Nix betonte, dass dafür allerdings viel Unterstützung, auch finanzieller Art, erforderlich sei.

Der wohl wichtigste Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Wehrleiters und seines Stellvertreters. Michael Nix und Arne Naundorf kandidierten erneut für ihre bisherigen Funktionen und es gab keine Gegenkandidaten. In offener Abstimmung wurden beide einstimmig wiedergewählt. Es gab viel Applaus und die Glückwünsche der Anwesenden.

Im Anschluss an die Wahl gab es zahlreiche Grußworte. So lobte Karsten Rottstädt ausdrücklich Wehrleiter Karsten Nix für dessen Einsatz als stellvertretender Verbandsgemeindewehrleiter. Ein besonderes Augenmerk müsse auch künftig auf die Ausbildung der Atemschutzgeräteträger gelegt werden.

Viel Lob und Anerkennung für die Arbeit der Werbener Feuerwehr gab es außerdem auch von Jochen Hufschmidt, Ringhard Friedrich und Ronny Hertel. Im Anschluss an den offiziellen Teil klang der Abend bei einem abwechslungsreichen Abendessen und einem geselligen Beisammensein aus.

Bilder