Osterburg (fsc) l "Ich freue mich, dass ihr gekommen seid, um den heutigen Abend mit mir zu verbringen. Jeder von euch ist auf eine gewisse Art und Weise mit meinem Leben verbunden." So begrüßte Dagmar Brazda am Mittwoch die Gäste zur Feier anlässlich ihres 70. Geburtstages. Nicht nur die Sänger des Gemischten Chores fanden sich ein, sondern auch passive und Ehrenmitglieder sowie Freunde und Förderer des Chores, frühere Schulfreundinnen, mit denen und mit deren Familien sie bis heute verbunden ist, auch ehemalige Kommilitoninnen, Kolleginnen und Kollegen aus ihrer aktiven Lehrerzeit. Es war ein sehr vergnüglicher Abend mit vielen Glückwünschen, Gesprächen und einem Ständchen des Chores, den Kreiskantor Friedemann Lessing dirigierte und der mit der Stimme von Isolde Lessing verstärkt wurde.

Die 1944 in Magdeburg geborene Dagmar Brazda hatte von 1950 bis 1960 die Schule in Osterburg besucht, Pädagogik studiert, war von 1963 bis 2008 als Lehrerin im Schuldienst tätig, zunächst in Meseberg, dann in Erxleben und schließlich in Osterburg. "1983 war für meine persönliche Entwicklung ein besonderes Jahr - ich wurde Leiterin des damals gegründeten Gemischten Chores Osterburg", sagte sie. "Diese Tätigkeit wurde, und ist es bis heute, bestimmend für mein Leben."