Stendal (ge). 269 Menschen leben derzeit in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber des Landkreises im Möringer Weg von Stendal. Eine Leitlinie des Landes aus dem vergangenen Jahr stellt die Weichen, um sie nach und nach in Wohnungen unterzubringen. Zwei Familien haben bereits Wohnungen in Stendal bezogen, 14 weitere Asylbewerber werden es demnächst tun. "Die Wohnungen befinden sich derzeit alle in Stendal, wir werden aber ein Netz von Osterburg bis Tangerhütte aufbauen", kündigt Landrat Carsten Wulfänger an. Mehr dazu in der nächsten gedruckten Ausgabe der Volksstimme und im E-Paper.