Gabriele Lau leitet jetzt den Kreativkurs Malen an der Kreisvolkshochschule Osterburg. Die Polkauerin tritt an die Stelle von Bettina Radtke, die die Leitung nach vielen Jahren im vorigen Dezember abgegeben hatte.

Osterburg l Der Kreativkurs Malen an der Kreisvolkshochschule Stendal in Osterburg geht weiter. In der ersten diesjährigen Zusammenkunft in dieser Woche wurde sie den Kursteilnehmerinnen und von Volkshochschul-Mitarbeiterin Martina Schultz offiziell vorgestellt. "Ich freue mich für uns und für Sie, dass wir eine neue Kursleiterin gewinnen konnten und wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß an Ihrem Hobby, Kreativität, viele Ideen und eine gute Zeit", sagte Schultz den 14 Frauen, die Ende des vergangenen Jahres schon befürchtet hatten, es würde nicht mehr weitergehen. Gabriele Lau ist Kunsterzieherin, hatte in Greifswald studiert und war 1986 in den Schuldienst getreten.

Bettina Radtke und auch einige Hobbymalerinnen hätten den Wunsch geäußert, sie möge den Kurs weiterführen, sagte die Polkauerin der Volksstimme. Sie hätte also zugesagt und wünsche sich mit den Teilnehmerinnen soviel Kreativität wie möglich und zusammen viel Freude.

"Ich hoffe, dass wir alle zusammenpassen"

"Ich hoffe, dass wir alle zusammenpassen und dass bei der gemeinsamen Arbeit alles stimmt. Ich glaube, dass im Grunde jeder malerisch gefestigt ist. Wir brauchen neue Motivationen und Ideen. Jeder sollte aber individuell agieren und sich mit seinen Arbeiten identifizieren. Auch die Ausstellungen wollen wir beibehalten. Und nun einfach ohne Tritt marsch!" Das, was Bettina Radtke aufgebaut hatte, solle weitergeführt werden, setzte Lau hinzu. "Alle haben super Voraussetzungen dafür. Wir wollen als Kurs die Kulturlandschaft in Osterburg bereichern."

Einfach weitermachen möchte auch Isolde Dornstauder aus Röthenberg. "Vielleicht lerne ich mal eine andere Richtung kennen. Heute lasse ich mich erst einmal überraschen", sagte sie. Viel Kreativität und neue Impulse verspricht sich Margret Hoffmann. "Wir sind eine gut entwickelte Truppe, und für uns ist wichtig, dass die Gruppe bestehen bleibt." Sie hatte ein kleines Geschenk für die neue Kursleiterin. "Gabriele war mal meine Schülerin an der Erweiterten Oberschule. Ich habe von ihr eine schöne Zeichnung aus der 11. Klasse gefunden, die will ich ihr schenken." Die Kursleiterin schien sichtlich erfreut, sie konnte sich auch an die Entstehung der Bleistiftzeichnung erinnern. Der erste Abend diente dem Kennenlernen, aber es wurde auch an Begonnenem weiter gearbeitet.