Stendal | Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 189 in Höhe Dolle kam eine junge Frau ums Leben. Eine weitere Unfallbeteiligte wurde schwer verletzt, eine Frau erlitt einen Schock. Die Bundesstraße war bis in die Abendstunden gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen beabsichtigte die Fahrerin eines PKW Opel eine aus Fahrzeugen der Bundeswehr bestehende Kolonne zu überholen. Die Fahrerin eines PKW Peugeot scherte ebenfalls zum Überholen aus, ohne jedoch auf den bereits im Überholvorgang befindlichen PKW Opel zu achten.

Als die Opelfahrerin nach links auswich, geriet sie auf den Seitenstreifen, wo sie offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Etwa 50 Meter weiter kam der Opel wieder auf die Straße, schleuderte über die Fahrbahn und anschließend in einer Baumgruppe rechts neben der Straße zum Stehen.

Für die 23-jährige Fahrerin des Opel kam jede Hilfe zu spät. Ihre 26-jährige Beifahrerin kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die 52-jährige Fahrerin des Peugeot erlitt einen Schock und musste ebenfalls medizinisch betreut werden. Mehrere Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber sowie zwei Ortsfeuerwehren kamen zum Einsatz.