Osterburg (nim) l Für die Mädchen und Jungen aus der zweiten, dritten, fünften sowie den beiden sechsten Klassen der Anne-Frank-Förderschule stand am Montag Fasching auf dem Stundenplan.

Die Party lockte mit einem spaßigen Stationsbetrieb, Spielen und weiteren Angeboten, von denen die in fantasievolle Kostüme gehüllten Kinder gern Gebrauch machten. Sogar eine Wahrsagerin (Lehrerin Christine Neumann schlüpfte in diese Rolle) stand bereit, um für besonders neugierige Prinzessinnen, Polizisten, Glamour-Girls oder Müllmänner in die Zukunft zu blicken.

Aber auch die Mädchen und Jungen rückten in den Fokus. Denn für die einzelnen Klassen kürte eine Jury die schönsten Kostüme.

In der zweiten und dritten Klasse freuten sich Justin Schäfer und Vanessa Paschke über den ersten und zweiten Platz, unter den Mädchen und Jungen aus der fünften Klasse kristallisierten sich die Verkleidungen von Sarah Glockmann und Maik Mühlenberg als fantasievollste Kostüme heraus. Aus der 6a nahmen schließlich Antonia Reinicke sowie Lisa Galander und aus der 6b Johanna Thieß und Jan Schiffer die Urkunden für die schönsten Verkleidungen entgegen.

Anschließend wartete ein ganz besonderer Höhepunkt auf die Kinder. Als Duo "Kuschelwuschel" traten Jutta Schulze aus Kossebau und ihr Bordercollie in der Förderschule auf. Klar, dass die sehenswerten Kunststücke des Hundes die Mädchen und Jungen zum Staunen und Schmunzeln brachten.

Bilder