Mit der 20. Auflage des Rezitatoren-Wettstreites begingen die Nachwuchs-Poeten der Grundschule Seehausen, deren Lehrer und natürlich auch die Jury am Mittwochnachmittag ein kleines Jubiläum in der Aula der Bildungseinrichtung. Cheforganisatorin Gerlinde Fischer (Leiterin einer 2. Klasse) machte kein Hehl daraus, wie sehr sie sich darüber freute, dass 26 Mädchen und Jungen der 2., 3. beziehungsweise 4. Klassen die Herausforderung angenommen hatten, Gedichte zum Vortrag auswendig lernten, zum Teil sogar selbst verfassten. Und den Preisrichterinnen die Arbeit dank eines hohen Niveaus offenbar ganz schön schwer machten, sodass 2. und 3. Plätze mehr als einmal vergeben werden mussten. Zusätzlicher Ansporn waren neben der aufmerksamen Jury sicher auch die Klassenkameradinnen und -kameraden, die die Vorträge verfolgten, die Siegerehrung mit kräftigem Applaus begleiteten und deutlich machten, wo die jeweiligen Fanclubs in der Aula saßen. Während es für alle Teilnehmer kleine Andenken und Urkunden gab, konnten sich die Sieger und Platzierten über Buchpreise freuen, die die Schule aus ihrem Budget geordert hatten. Nacholgend die Geehrten (erste Reihe von links). Klassenstufe 2: 1.Elisa Voigt, 2. Anne Bobes, 3. Niclas Rieger, 3. Finn Knöller; Klassenstufe 3: 1. Justus Berndt, 2. Marie Kusch, 3. Amelie Fietz; Klassenstufe 4: 1.Louis Bielefeld, 2. Ellene Voigt, 2. Jella Schmitz, 3. Lara Reppin, 3. Lilli Berndt.Foto: Ralf Franke