Osterburg (fsc) l Im Beisein von Einheitsgemeinde-Bürgermeister Nico Schulz, Stadtrats-Chef Matthias Köberle sowie des Vorsitzenden des Osterburger Sportvereins "Eintacht", Jörg Gerber, wurden beim Sportlerball Leistungsträger geehrt. Die Laudatio hielt Sigrid Fischer, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Ordnungsangelegenheiten im Osterburger Stadtrat.

"Beim Ausschuss lagen viele Vorschläge aus den Sportvereinen und -gruppen auf dem Tisch, und wir haben es uns bei der Auswahl für diese Ehrung nicht leicht gemacht", sagte sie einleitend. Geehrt wurden der Sportverein Krevese sowie die Osterburger HSG-Handballer Birgit Richter und Horst Janas.

Neue "Bambini"-Gruppe

"Unter Leitung seines Vorsitzenden Rainer Bissinger sowie vieler ehrenamtlicher Trainer, Betreuer und Helfer ist es dem Sportverein Krevese gelungen, seine Mitgliederzahl jährlich zu erhöhen", so Fischer. "Zur Zeit hat der Verein 131 Mitstreiter - 85 Erwachsene und 46 Kinder." Nachwuchsarbeit werde groß geschrieben, seit kurzem gebe es auch die "Bambini"-Gruppe mit 16 Kindern von drei bis sechs Jahren. Die eigenständige Pflege und Unterhaltung der 1996 dem Verein übergebenen Sportstätte sei für alle Sportler selbstverständlich und bedürfe nur wenig Hilfe von der Ortschaft.

"Birgit Richter kümmert sich seit vielen Jahren als Übungsleiterin um die F-Jugend, die Kleinsten, des Handballernachwuchses der HSG Osterburg", so Fischer weiter. Mit Einfühlungsvermögen, Geduld und starken Nerven vermittle sie vor allem Grundlagen des Handballsports. Für die Kleinen ist sie "Trainerin, Betreuerin und Trösterin in einer Person und zeigt ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Freude am Sport mit den Kindern und persönlichen Einsatz". Außerdem sei sie Co-Trainerin bei vielen Trainingseinheiten der Handballer sowie Mannschaftsbetreuerin und Kassiererin.

Seit 41 Jahren im "Geschäft"

Horst Janas ist 41 Jahren bei den Handballern und länger als 20 Jahre Übungsleiter sowie Trainer im Jugendbereich. Für sein Engagement war er in der Vergangenheit bereits vom Landessportbund und vom Handballverband Sachsen-Anhalt geehrt worden. "Nur durch diese Ehrenamtsarbeit kann ein Verein existieren", betonte Fischer. "Wenn andere mit ihren Familien Wochenendausflüge machen, ist er mit seinen Handballern im Land unterwegs. Außerdem ist er Übungsleiter der AG Handball an der Grundschule Flessau."