Erfolgreiche und namhaften Größen aus dem deutschen Schlagergeschäft sind wieder unter dem Titel "Schlager-Stars des Jahres" auf Tournee durch Deutschland. Am Sonntagnachmittag gab es eine dieser Veranstaltungen in der fast ausverkauften Wischelandhalle in Seehausen.

Seehausen l Nach der Begrüßung aus der Konserve - ein Moderator wäre wohl angebrachter gewesen - betrat Andreas Martin die Bühne. "Nur mit dir und immer wieder" eröffnete er seine Darbietungen, bei denen er vorwiegend um die Gunst der Frauen buhlte.

Neben seiner Gesangstätigkeit ist Andreas Martin auch als Komponist für Hits von Künstlern wie Roland Kaiser, Semino Rossi, Brunner Brunner sowie den Kastelruther Spatzen verantwortlich.

Farbenfroh im roten Dirndl und goldfarbenen Stiefeln sang sich Antonia aus Tirol ganz schnell in die Herzen der Zuschauer. "Alles gelogen", ihre aktuelle Single oder "Der goldene Talismann aus Griechenland", animierten die Fans zum kräftigen Mitsingen und Mitschunkeln. Antonia ist zurzeit auch auf Wintertour in den Bergen, wo sie täglich zwei Vorstellungen gibt. Auch das "Knallrote Gummiboot", ihr erster Hit, "Ein Festival der Liebe" oder "Der Letzte macht die Türe zu" fehlten nicht in dem Medley vor der Pause, in der auch Autogrammwünsche erfüllt wurden.

Zuschauer vermissen das große Finale

Den Reigen in der zweiten Halbzeit eröffnete der ewige Sonnyboy des deutschen Schlagers G. G. Anderson (Gerd Günther Grabowski). Wahre Lebensfreude versprühte er mit seinen Songs wie "Guten Abend kleine Kneipe" oder "San Valentino", einem Titel seines aktuellen Albums. Ein Medley mit fünf Titeln, die er durchweg selbst geschrieben hat, gab es noch vor der Zugabe, die im ersten Teil ohne Playback etwas schwach ausfiel. Mit "Sommernacht in Rom" erlebten dann aber seine Fans ihren G. G. Anderson, wie sie ihn gewohnt sind.

Sechs sympathische "Jungen" aus der Steiermark, bekannt unter dem Namen "Die Paldauer", heizten dann mit ihren bekannten Titeln dem Publikum so richtig ein. Als Höhepunkt kann bestimmt die Solodarbietung durch Harry Muster auf seiner Piccolo-Bachtrompete gesehen werden, bei der er die Filmmelodie aus Dr. Schiwago spielte.

Auf ein großes Finale zum Ende des Programmes wurde zum Leidwesen vieler Besucher nach zweieinhalb Stunden Programm verzichtet. Am 29.November sind die Paldauer wieder mit ihrem Weihnachtsprogramm in der Seehäuser Wischelandhalle zu sehen und zu hören.

   

Bilder