Kossebau l Vor knapp zwei Jahren gründete sich der Förderverein der Kossebauer Kindertagesstätte "Wichtelhausen" fast aus der Not heraus, weil sich der damalige Verbandsgemeindebürgermeister von Seehausen auf die modernisierte und gut ausgelastete Einrichtung regelrecht "eingeschossen" hatte. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung konnte Vorsitzende Anne-Kathrin Muschke das zweite Jahr der Erfolgsgeschichte verbal abheften.

Mitgliederzahlen steigen

Wichtigste Randnotiz ist dabei die weiter gestiegene Zahl an Mitgliedern, zu den längst nicht nur Eltern gehören, deren Kinder die Einrichtung besuchen. 40 (+8) Mitstreiter sind mittlerweile eine Macht, die sich auch bei Arbeitseinsätzen in und an der Tagesstätte oder Aktionstagen wie dem Drachenfest bemerkbar macht.

Wichtigstes Projekt 2013 waren natürlich die Modernisierung der Frischeküche für Jung und Alt mit der Förderung durch die Robert-Bosch-Stiftung und die dazugehörenden Veranstaltungen. Die Umsetzung des Vorhabens ist damit aber noch nicht ganz Geschichte. In diesem Jahr soll die Homepage von "Wichtelhausen" freigeschaltet und eine Broschüre gedruckt werden, in der Interessenten etwas über das Erziehungskonzept vor Ort erfahren, sich aber auch über die Küche und das Essen informieren, das Ilka Bethge nicht nur für die Mädchen und Jungen des Hauses, sondern gern auch für Dritte zubereitet.

Aus 2013 konnte die Vorsitzende außerdem die Gestaltung einer unansehnlichen Wand oder die Instandsetzung einer Mauer zum Nachbargrundstück sowie die Anschaffung eines Edelstahltisches für die künftige Matschanlage mit Hilfe der Volksbank Osterburg vermelden.

Frische und gesunde Ernährung

Im laufenden Jahr geht es mit einigen Projekten weiter. Die erste Gelegenheit zum Zupacken bekommen alle Helfer schon am 30. April beim Frühjahrsputz in "Wichtelhausen".

Dass in der Frischeküche nicht gezaubert, sondern solides Handwerk betrieben wird, können Interessenten beim nächsten Workshop für gesunde Ernährung am Mittwochabend, 2.April, erfahren.