Salzwedel (mhd/mh/dpa) l Eine große dunkle Rauchsäule stieg am Sonnabendmorgen in den Salzwedeler Himmel empor. Kurz vor 9 Uhr brach in einer Scheune im Perver ein Feuer aus. Die Flammen griffen schnell um sich, da in dem Gebäude Stroh lagerte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte bereits die komplette Scheune. Einsatzleiter Wolfgang Nieswandt forderte sofort Unterstützung an, da benachbarte Häuser akut von den Flammen bedroht wurden.

Das Feuer griff laut Polizei auf zwei angrenzende Garagen über. Sowohl die Gebäude als auch ein Traktor, Pferdeboxen und ein Auto-Anhänger seien zerstört worden. In der Scheune verendete den Angaben zufolge ein Reitpony, in benachbarten Ställen mehrere Hühner und Kaninchen.

Zur Ursache des Brandes ist noch nichts bekannt. Die Polizei vermutet, das Kinder den Brand ausgelöst haben könnten. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 100.000 Euro.

Großbrand im Perver

Salzwedel. Ein Großbrand hielt am Sonnabendmorgen die Feuerwehren in und um Salzwedel in Atem. Im Stadtteil Perver ging eine Scheune in Flammen auf.