In den Bemühungen, die Einheitsgemeinde zu einem attraktiveren Ziel für Touristen zu entwickeln, nehmen erste Projekte konkrete Formen an. Das wurde in dieser Woche im Wirtschaftsförderausschuss des Stadtrates deutlich.

Osterburg l Ralf Engelkamp vom Kreveser Atelier offen präsentierte den Stadträten und sachkundigen Einwohnern des Wirtschaftsförderausschusses erste Vorstellungen über mögliche Routen, auf denen Touristen mit Sehenswürdigkeiten und Angeboten der Einheitsgemeinde in Berührung kommen könnten. In enger Zusammenarbeit mit der Historikerin Corrie Leitz und im regelmäßigen Austausch mit dem Osterburger Marketing-Beirat nahm in den zurückliegenden Wochen bereits eine Dorfkirchen-Tour Gestalt an, auf der Neugierige an den historisch bedeutendsten Gotteshäuser Station machen können.

Landleben und Aktiv-Angebote

Diese Strecke soll per Flyer ebenso beworben werden wie eine "Wir leben Land"-Tour, die ländliches Leben und Besonderheiten der Region um Osterburg zum Inhalt hat. Mögliche Anlaufpunkte reichen von der Windmühle in Meseberg über Park- und Gartenanlagen, typischen Dorfanlagen oder Schlössern sowie Herrenhäusern. Zudem gibt es Ideen, Besuchern der Einheitsgemeinde die Unterschiede zwischen der Wische- und Höhe-Landschaft erlebbar zu machen.

Ein dritter Flyer soll die Sport-Möglichkeiten der Einheitsgemeinde aufzeigen. Angefangen vom Spektrum der Landessportschule über Hallenbad, Kegelbahn, Lauf-, Rad-, und Skaterstrecken bis hin zu Reiterhöfen oder Boots-Verleihstationen sollen sich sämtliche Angebote wiederfinden, die Aktiv-Urlauber interessieren könnten.

Ein viertes und unter dem Arbeitstitel "Dach-Flyer" firmierendes Angebot dürfte vor allem über die Kernstadt informieren. So soll dieser Flyer über Osterburgs Sehenswürdigkeiten Aufschluss geben und zu einem Stadtrundgang einladen. Touristen dürften zudem davon profitieren, dass Infotafeln an markanten und geschichtsträchtigen Bauwerken angebracht werden sollen. In der Kernstadt und den Hauptdörfern der einzelnen Osterburger Ortsteile sollen zudem Übersichtstafeln Platz finden, die über die gesamte Ortschaft informieren. Die Tafel in Königsmark würde danach auch Interessantes aus Wolterslage, Rengerslage und Wasmerslage beinhalten.