Osterburg (nim) l Der Wunsch von Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose und Ortschaftsrat, nach einem historischen Vorbild an der südlichen Seite der Nicolaikirche wieder eine Pumpe aufzubauen, scheint kurz vor der Erfüllung zu stehen. Der rund 100 Jahre alte Wasserspender aus Böhmen, den Gose im Sommer 2013 in einem Antiquariat in Mecklenburg-Vorpommern entdeckte, ist mittlerweile auf Vordermann gebracht - jetzt rückt der Standort in das Blickfeld.

Wie Gose während der jüngsten Ortschaftsratssitzung informierte, hat der Gladigauer Hansjoachim Henning die Zusage gegeben, sich mit seinem Bauunternehmen um die Einrichtung des Pumpen-Standortes zu kümmern. Beim Ausheben des Fundamentes und bei der Auwahl passender Feldsteine für die Einfassung sollen die Osterburger aber unterstützend mit Hand anlegen, berichtete Gose. Er selbst wäre dazu bereit, so der Ortsbürgermeister, der zudem darauf baut, dass dann auch weitere Ortspolitiker im Rahmen eines freiwilligen Arbeitseinsatzes mithelfen.