Das DRK-Altenpflegeheim Osterburg verfügt seit kurzem über eine kleine Werkstatt für Hobbybastler.

Osterburg l Wer von den Senioren und Seniorinnen Muße hat, sich kreativ zu beschäftigen, so es Geschick und Beweglichkeit zulassen, kann sich an Betreuungsassistentin Sabine Furche wenden, die auch die Aufsicht über die Werkstatt hat. Basteltag ist immer dienstags Nachmittag. "Der Bastelraum ist unser ganzer Stolz, wie freuen uns, dass wir ihn bekommen haben", sagte sie gegenüber der Volksstimme. "Die Idee und deren Umsetzung stammen von Heimleiterin Ina Vandrey und Pflegedientsleiterin Angela Kalks. Der Umgang mit Werkzeug dient der Erhaltung der Feinmotorik und der Kreativität. Beides ist im Alter ganz wichtig."

Gegenwärtig nutzt nur Pflegeheim-Bewohner Burkhard Gold dieses Angebot. Er sägte zuletzt mit Stich- und mit Laubsäge Osterhäschen aus Holz- und aus Laminatresten aus, die Sabine Furche besorgt hat. Außerdem soll in einem kleinen Holztrog eine Osterlandschaft entstehen - mit Moos und anderen Naturmaterialien sowie künstlichen Blumen. Laut Ina Vandrey können übrigens auch die Seniorinnen und Senioren aus dem Betreuten Wohnen die Werkstatt nutzen.

Wermutstropfen: Eine Säge wurde gestohlen

Gebastelt wurden bereits auch größere Sachen wie Gartenzwerge und Vogelhäuschen. Farben, Leim, Werkbank, Regale und Handwerkszeug für die Einrichtung wurden vom Heim besorgt. Ein Wermutstropfen ist aber auch schon in den Freudenkelch gefallen: Es wurde eine Stichsäge gestohlen. "Es ist mir aber gelungen, eine neue zu beschaffen. Die schließe ich immer in meinen Schrank ein", sagte Sabine Furche.