Groß Garz (ama) l Am Gerätehaus in Groß Garz war die Eiertrudelbahn schon von weitem zu sehen. Zum vierten Mal fand das gemütliche Beisammensein nicht auf dem Sportplatz statt.

Wehrleiter Jens Rozynek dazu: "Dort wurde auch Unrat abgeladen, den die Gemeinde kostenpflichtig entsorgen musste. Hier haben wir alles besser unter Kontrolle." Jugendwart David Pichanski hatte in Zusammenarbeit mit Heidi Heinz und Birgit Pichanski Osterkörbchen rund um das Gelände am Gerätehaus versteckt, um die Kinder zu erfreuen.

Körbchensuche rund um das Gerätehaus

40 Körbchen waren vorbereitet, und die Kinder ließen nicht lange auf sich warten, denn mindestens genauso spannend wie die Körbchensuche war die aufgebaute Trudelbahn. Für den zweijährigen Collin war das Erlebnis besonders aufregend, weil er die Trudelbahn für sich entdeckte und die bunten Eier noch interessanter waren als der Rest in den Körbchen.

Kinder und Erwachsene aus der Gemeinde Zehrental waren eingeladen, in Groß Garz einen Vorgeschmack auf Ostern zu bekommen. Während Rüdiger Pichanski und Frank Jalip den Grill kontrollierten, übernahmen die Feuerwehrfrauen den Verkauf. "Nächsten Jahr feiern wir vielleicht wieder auf dem Sportplatz", ließ Rozynek offen.

Bilder