Seehausen l Nachdem das Salutkommando der Schützengilde Seehausen neben der Vorderladerkanone "Linda vom Krähenholz" Aufstellung genommen hatte, beförderte unter dem Beisein der Öffentlichkeit der Gildemeister Wolfgang Bendisch den Ehrengildemeister Wolfgang Uloth anlässlich seines 75. Geburtstages zum Oberstleutnant der Kompanie.

Salutschüsse und zum Abschluss einen Böller aus der Kanone umrahmten am Mittwoch dieses Zeremoniell auf dem Schützenplatz. Der eintretende Regen verlegte dann die weiteren Handlungen in das Schützenhaus. Nach persönlichen Worten des Dankes durch den Jubilar, der einen wesentlichen Anteil am Wiederaufbau der Schützengilde mit ihrem modernen schießsportlichen Zentrum hat, nahm der Präsident des Kreisschützenverbandes Stendal-Altmark, Eckart Schlaf, das Wort.

Abordnung der befreundeten Schützengilde vor Ort

"Unsere Gesellschaft wäre um vieles ärmer, wenn es nicht Menschen wie Wolfgang Uloth gäbe, der sich für andere engagiert... Du warst Gründungsmitglied der Gilde. Von 1995 bis 2003 Gildemeister und bist auch heute als Ehrengildemeister noch aktiv. Als Ausbilder in Waffen-und Sachkunde hast du über 400 Schützen ausgebildet und zeigst auch im Hundesportverein und im Männerchor der Hansestadt dein Engagement. ... Für dein Wirken für das deutsche Schützenwesen, insbesondere in unserem Bundesland Sachsen-Anhalt, darf ich dich heute mit dem Verdienstkreuz II. Klasse auszeichnen und überbringe dir die besten Wünsche und Glückwünsche des Präsidiums."

Den Glückwünschen schloss sich auch der Vizepräsident des Kreissportbundes Stendal, Siegfried Wille, an, der dem Jubilar die Ehrennadel des Landessportbundes in Gold überreichte. Eine Abordnung aus der Schützengilde aus Schnackenburg unter Leitung von dessen Vorsitzenden Klaus Dornblüth überbrachte ebenfalls an Wolfgang Uloth die besten Wünsche.