Unter der Leitung von Kantor Friedemann Nitsch fand am Sonntag in St. Petri ein Konzert mehrerer Chöre statt.

Seehausen l Mit geistlicher Chor- und Bläsermusik hatte es in der Seehäuser St.-Petri-Kirche ein Konzert gegeben, das dem Namen dieses Sonntags im Kirchenjahr Cantate (singt!) vollauf gerecht wurde. Heimische und auswärtige Mitwirkende boten ein hörenswertes Programm; Kantor Friedemann Nitsch, Gesamtleitung, hatte neben der St.-Petri-Kantorei einschließlich Kinderchor Solisten für Gesang und Instrumentalmusik aufgeboten, unter anderem aus Seehausen, Stendal, Groß Schwechten, Leipzig und Schönebeck.

Beachtliche Qualität und gute Akustik

Es erklangen Werke älterer klassischer Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz, Franz Schubert, Alessandro Marcello, Wolfgang Amadeus Mozart und Heinrich Isaak sowie zeitgenössischer Tonschöpfer wie Thomas Riegler, Andreas Mücksch, John Rutter und Wiebke Corleis. Beim Gemeindelied "Wunderbarer König" war das Publikum, dem der Text vorlag, angehalten mitzusingen. Bei "Singt Gott, unserem Herrn" unterstützte es den Kinderchor.Zweierlei darf man diesem Konzert ruhig bescheinigen: eine beachtliche Qualität der großen und kleinen Sängerinnen und Sänger sowie der Instrumentalisten und eine gute Akustik in diesem altehrwürdigen Gotteshaus. .