Stendal (hä) l Ein 73-jähriger Mann wurde am Montagnachmittag gegen 15 Uhr an der Breiten Straße von einer Trickbetrügerin um 60 Euro erleichtert, als er der vermeintlich stummen Frau drei Euro aus seiner Geldbörse spenden wollte. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Rentner von der Betrügerin von hinten angetippt und durch Gesten darauf hingewiesen, dass sie nicht sprechen könne. Die Frau zeigte dem 73-Jährigen einen Zettel mit der Aufschrift "Spendenliste für Taubstumme".

Laut Polizei stellte der Rentner kurze Zeit später fest, dass sämtliche Geldscheine aus seiner Geldbörse fehlten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, denen die Frau aufgefallen oder bekannt ist. Nach Aussage der Polizei handelt es sich um eine Anfang 20-jährige, schlanke, circa 1,60 Meter große Frau mit dunklen, mittellangen Haaren, die mit einer hellen Bluse bekleidet war.