Christoph Bornheimer, Jahrgang 1988, eröffnete am Sonnabendabend den 33. Orgelsommer in der Klosterkirche St. Marien in Krevese.

Krevese l Von Kreiskantor Friedemann Lessing aus Osterburg begrüßt, hatten sich Zuhörer aus dem Ort selbst und unter anderem aus Osterburg, Krumke, Stendal, ja sogar bis aus Sachsen und Niedersachsen im kühlen Gemäuer des Gotteshauses eingefunden, um den Klängen der "alten Dame Orgel" zu lauschen. Ein Instrument, das eine Sanierung nötig hat, aber dennoch wacker "ihren Dienst tut", so Lessing.

Bornheimer gab, bevor er sich auf die Orgelempore begab, eine kurze Einführung in sein Konzert mit Fugen, Sonate, Praeludii, Praeambulum und Alamanda. "Ich freue mich, hier in der schönen Kirche auf der Gansen-Orgel spielen zu können", sagte er. Der Volksstimme verriet er, dass er noch nie in der Altmark gewesen sei, aber in Sachsen-Anhalt, in der Magdeburger Gegend, schon. Leider habe er wenig Zeit, um sich hier näher umzusehen.

Organist übt derzeit fürdas Konzertexamen

Er spielte Werke von Dietrich Buxtehude (1637-1707), Samuel Scheidt (1587-1654), Heinrich Scheidemann (1596-1663), Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), Robert Schumann (1801-1856), Johannes Brahms (1833-1897) und Johann Sebastian Bach (1685-1750).

Der gebürtige Darmstädter hatte nach Klavier- und Kompositionsunterricht an der Akademie für Tonkunst in seiner Heimatstadt mehrere Meisterkurse für Orgel absolviert, studierte Kirchenmusik in Heidelberg und übt derzeit für das Konzertexamen Orgel an der Hochschule für Musik in Detmold sowie Musiktheorie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Er ist mehrfacher Musikpreisträger, wirkte an Opernaufführungen mit und spielt gegenwärtig als Organist und Kirchenmusiker an der Auferstehungskirche in Hannover-Döhren.

Veranstaltungsreihegeht am 5. Juli weiter

Bornheimer setzt den Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf die Musik des 20. Jahrhunderts und zeitgenössische Kompositionen. Er widmete sich außerdem verschiedenen kammermusikalischen Projekten und elektronischer Musik und fungiert häufig als Chorbegleiter.

Das nächste Orgelsommer-Konzert in der Kreveser Klosterkirche findet am Sonnabend, 5. Juli, statt. Dann wird die Organistin Tatjana Rybova aus Kirow zu Gast sein.