Lange setzten sie ein Fragezeichen hinter zukünftige Vereinsschauen, nun feilen die Osterburger Kaninchenzüchter doch an einer Neuauflage. Die geht am 2. und 3. August über die Bühne. In der Musikmarkthalle.

Osterburg l Ob das Gebäude am Großen Markt eine Perspektive als Mensa des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums erhält (die Volksstimme berichtete) und dann nicht mehr als Standort für Tierschauen in Frage kommt, ist ungewiss. Da sich zumindest in den kommenden Monaten aber noch nichts an und in der Halle ändern dürfte, steht einer diesjährigen Nutzung der Immobilie durch die Osterburger Kaninchenzüchter nichts im Wege. Der 19 Mitglieder zählende Verein, der noch vor wenigen Wochen um seine Schau gebangt hatte, macht deshalb Nägel mit Köpfen. Und bereitet seine Traditionsveranstaltung für das Wochenende vom 2. bis 3. August vor, kündigte der Vorsitzende Dieter Schott an. Die Kindertagesstätten sollen die Lang- und Schlappohren bereits am 1. August besuchen können, fügte er hinzu.

Der Vorsitzende des 1909 gegründeten und seitdem ohne Unterbrechung agierenden Vereins freut sich auf eine sehenswerte Schau mit vielen Tieren, die Osterburger Züchter oder Mitglieder befreundeter Vereine in der Musikmarkthalle präsentieren. Erklärtes Ziel ist, in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord aufzustellen. Dafür steht Interessierten ein ausreichendes Zeitfenster zur Verfügung. Am Sonnabend, 2. August, hat die Schau von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am Sonntag können sich Tierfreunde noch einmal von 10 bis 13.30 Uhr in der Halle tummeln. An beiden Tagen sorgen die Gastgeber für Imbiss-Angebote, ebenso wird eine Tombola eingerichtet, informierte Schott.

Wenn die Tier-Präsentation am Sonntag ihre Türen schließt, steht den Züchtern ein finaler Höhepunkt noch bevor. Ab 14 Uhr werden Auszeichnungen und Preise, darunter auch der Wanderpokal des Osterburger Bürgermeisters, vergeben. Dass an dieser Ehrung der Kreischef der organisierten Kaninchenzüchter teilnimmt, ist für die Biesestädter leichte Übung. Schließlich wird auch dieses Amt vom Osterburger Vereinsvorsitzenden Dieter Schott bekleidet.