Mit dem Aufbau der mobilen Reithalle in Losse können Harriet Stoltenberg und Heinrich Rathsmann, Betreiber des Reiterhofes Neulingen, wieder eine Etappe ihres Umzug und Neuanfangs auf der eigenen Scholle abhaken.

Losse l Am vergangenen Wochenende half gefühlt das halbe Dorf dabei, die Plane über die Edelstahlrohre zu ziehen, die auf festen Betonfundamenten verschraubt sind. Die meisten Männer kannten die Konstruktion bereits, weil sie bei der Demontage auch schon dabei waren. Wohl deshalb hatten die Helfer unter Rathsmanns Anleitung die Folie mit Muskelkraft und der Unterstützung von Traktoren sowie einer Hubbühne innerhalb von nur zwei Stunden - und damit schneller als gedacht - über das etwa neun Meter hohe Gerippe in den Grundmaßen für eine 40 mal 20 Meter große Reitfläche gelegt. Die Enden werden in der Erde vergraben, was das Dach glättet und vor der Kraft des Windes schützt.

Konstruktion orkanerprobt

Die Folie, laut kanadischem Hersteller ein "Abfallprodukt aus der Raumfahrtforschung", ist rund 13000 Quadratmeter groß und wiegt dabei nur 650 Kilogramm. Das sind gerade einmal 50 Gramm pro Quadratmeter. In Übersee gibt der Hersteller auf die innovativen Stoffbahnen 30 Jahre Garantie. In Europa dürfen es aus wettbewerbsrechtlichen Gründen allerdings nur zehn sein. Dass das Edelzelt unwetterbeständig ist, hat es am alten Standort schon beim Orkan Kyrill bewiesen, erinnert sich Rathsmann, der ein bisschen bedauert, dass die Halle jetzt nicht quer zur Hauptwindrichtung ausgerichtet werden konnte, weil sich die Bauherren nach der Hochspannungs-Freileitung richten mussten, die über ihr Grundstück führt.

Ein paar Tage werden noch ins Land gehen, bis die Halle die beiden Pferdenarren etwas witterungsunabhängiger macht. Denn neben den Giebeln sind die Seitenverkleidung zum Schutz für Ross und Reiter zu montieren und der Hallenboden mit Sand herzurichten, der aber auch schon vor Ort bereit liegt.

Vom Wetter unabhängig

Dann steht nicht nur eine Helferparty ins Haus, dann können die bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zugelassenen Trainer künftigen Reitern und Fahrern noch intensiver das Pferde-Einmaleins vermitteln.

Dass es bei schönem Wetter mit Schülern und Urlaubern weiter in die Natur geht, versteht sich von selbst. Denn die war auch für Stoltenberg und Rathsmann ein wichtiger Grund, um in der Region sesshaft zu werden.

Bilder