Stendal (ge) l "Heimat" steht in großen Lettern über der aktuellen Spielzeit des Theater der Altmark. So wird Leben am Sonnabend, 28. Juni, in und rund um ein Stück leer stehendes, heimatliches Stendal in der Breiten Straße einziehen. Das ehemalige Uppstall-Kaufhaus - seit Monaten ein Haus wird Ort eines besonderen Heimatfestes: Die "Heimatperspektiven", initiiert vom Theater der Altmark. Neben der Bürgerstiftung sind das Studenten der Hochschule Magdeburg-Stendal, die zum Thema Heimat eine Ausstellung im Uppstall 34/35, dem Ex-Kaufhaus, gestalten. Die Ausstellungsbesucher erwartet am 28. Juni ab 11 Uhr eine "skulpturale Collage", die auch am Sonntag, 29. Juni (12 bis 14 Uhr), angesehen werden kann. Cross-Media-Studenten aus Magdeburg werden es auch sein, die das ganze Fest medial aufbereiten, so dass es im Nachhinein auf den Web-Seiten der mitwirkenden Vereine und Stiftungen, des

Theaters und der Stadt Stendal präsentiert werden kann.