Wahrenberg (rfr) l "Alle wissen alles", sagt Tana zu Julian. "Die wissen nichts, gar nichts. Vielleicht wissen sie, wer mich zum Krüppel gefahren hat, aber sonst nichts". Ein Stück Straße. Immer dieselben Menschen begegnen einander. Sie kennen sich alle. Alle wissen alles? Wer hat Julian zum Krüppel gefahren? "Maul halten", sagt Jürgen der Notarztfahrer, der auf der Straße lebt. "Warum eigentlich?" "Besser so".

Heile Welt und Lügen

In dem aktuellen Stück "Seidenstrasse" von Marianne Enzensberger weben sich die Figuren einen Kokon aus heiler Welt und Lügen. Erst als Tana und Julian anfangen, gehen zu üben, Balance und Gleichgewicht zu trainieren, zeigen die Menschen um sie herum ein Stück von sich selbst.

Und wo ist das Stück von der Theatergruppe "Blaue Blume" zu sehen? Am kommenden Sonnabend, 21.Juni, ab 20 Uhr (Einlass eine Stunde früher) auf dem Elbehof Wahrenberg. Der Eintritt pro Person kostet fünf, ermäßigt drei Euro. Kartenreservierung sind noch unter Telefon 039397/41559 möglich.

Die 24-köpfige Laienspielgruppe "Blaue Blume", heißt es in einer Pressemitteilung, möchte Theater verbreiten und geht zu den Menschen, in die Kneipen, in die Jugendzentren. Die Stücke reflektieren auch die spezielle Situation auf dem Land. Aber nicht nur.

Starke visuelle Effekte

Damit auch ungeübte Zuschauer in Spannung versetzt oder nachdenklich werden, arbeitet die Gruppe mit starken visuellen Effekten - mit Licht, Filmen, Musik und Darstellern, die mit Spielwut und Talent das Stück auf die Bühne bringen. Das sind 24 Menschen aus der Prignitz und Berlin, völlig unterschiedlicher Herkunft, von 12 bis 60, Hausfrauen, Rentner, Arbeiter, Schüler, Studenten.