Osterburg (fsc) l Zum zweiten schulinternen Lesewettstreit trafen sich am Mittwoch zehn Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 2/3 bis neun der Anne-Frank-Schule in der Aula ihrer Bildungsstätte. Als Gäste waren drei Schüler der Förderschule Erxleben eingeladen. Die Aufgabe setzte sich aus drei Teilen zusammen: Vortragen eines Gedichts, Lesen eines Textes aus einem Buch freier Wahl und Lesen eines unbekannten Buchabschnitts.

Die jeweils besten Vorleser beider Schulen bekamen den Leselöwen aus Plüsch. Es gab außerdem Büchergutscheine und für die anderen am Wettbewerb Mitwirkenden kleine Präsente. Mit Urkunden wurde die Teilnahme dokumentiert. Eine sechsköpfige Jury - Gabi Cierpinski, Justin Rubbert, Benjamin Lüdke, Silke Gust und Marion Patitz - bewertete die Vorträge. Es waren für die drei Kategorien jeweils 25 Punkte zu erreichen. Das Augenmerk der Juroren lag jeweils auf deutlicher Aussprache, Vortragstempo, Betonung, Textsicherheit und Lautstärke; beim Gedichtvortrag kam die Körperhaltung hinzu.

"Wir freuen uns, dass Marion Patitz uns beim Wettstreit unterstützt", sagte Lehrerin Katja Hirsch, die den Wettstreit leitete. Patitz betreut den Kinderbuchbereich in der Osterburger Stadt- und Kreisbibliothek und engagiert sich sehr für solche Veranstaltungen. Der Jüngste in der Jury war übrigens Justin Rubbert. Er besucht die 3. Klasse und hatte 2013 den Wettstreit gewonnen.

Katja Hirsch hatte im ersten Teil eine Geschichte vorgelesen, die unvollendet blieb. Die Schüler sollten sich in der Pause Gedanken machen, wie sie wohl ausgehen könnte. Dabei kamen einige interessante Lösungen ins Gespräch. Als "ganz tollen Auftakt für den zweiten Teil" lobte Hirsch die Leseleistung von Felix Mülson aus der Erxlebener Schule, der flüssig und gut betont eine Episode aus seinem Buch "Zack und der verrückte Poltergeist" zum Besten gab. Franziska Zilkenat aus der Klasse 9b der Anne-Frank-Schule las aus ihrem Lieblingsbuch "Pferdefreundschaft für immer". Sie beschäftige sich in ihrer Freizeit viel mit Büchern, wusste Katja Hirsch.

Und so entschied die Jury: Den Leselöwen der Anne-Frank-Schule bekam Domenic Völzke (Klasse 6a), gefolgt von Josephine Maier (6a) und Jenny Rubbert (3). Leselöwe der Förderschule Erxleben wurde Felix Mülson vor Lars Winkelmann und Nicole Brünske.

 

Bilder