Osterburg (nim) l Für die Zwölftklässler des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums vollzog sich gestern in der Nicolai-Kirche der finale Akt ihrer Schulzeit. Sie erhielten ihre Abiturzeugnisse. Die 58 jungen Altmärker, die in den zurückliegenden Tagen sämtliche Prüfungen erfolgreich hinter sich gebracht hatten, wurden vom Gymnasium im feierlichen Rahmen verabschiedet. Die Schule und der Freundeskreis der Bildungsstätte nutzten die Übergabe der Zeugnisse aber auch dazu, besondere Leistungen zu würdigen. Linda Jörke (Notendurchschnitt 1,1), Linda Niemetz (1,3) und Natalie Runge (1,4) wurden als Bestabiturienten des Jahrgangs geehrt. Meike Böwe (Chemie), Natalie Runge (Deutsch), Stella Mertens (Englisch), Sarah Hanslok (Französisch), Linda Jörke (Latein), Robin Herrmann (Russisch) und Noah Fischer (Mathe) konnten sich über Auszeichnungen für besondere Leistungen in einzelnen Schulfächern freuen. Besonders geehrt wurde auch Kerstin Genz, das Markgraf-Albrecht-Gymnasium würdigte das soziale Engagement der Abiturientin.

Die Übergabe der Abiturzeugnisse setzte den Schlusspunkt hinter die Schulzeit der 58 Frauen und Männer, heute Abend kommen sie aber noch einmal zusammen. In der Seehäuser Wischelandhalle feiern sie mit Verwandten, Freunden und Lehrern ihren Abiball.