Osterburg (nim) l Stark angegriffene Hölzer, ein frei zwischen den Bohlen herausragender Nagel, wackelnde Bretter - die Brücke über den Zufluss des in der Nähe der Krumke Straße gelegenen Biotops präsentiert sich in einem beklagenswerten Zustand. Das ist auch in der Osterburger Verwaltung bekannt, bestätigte Siegfried Bartels aus dem Bauamt gegenüber der Volksstimme. Vor einigen Wochen sei die Überquerung deshalb kontrolliert worden. "Dabei haben wir festgestellt, dass an dieser Überführung definitiv Handlungsbedarf besteht", blickte Siegfried Bartels zurück. Es werde deshalb an einer Lösung gearbeitet, die die Überquerung des Zuflusses zum Biotop wieder auf sicherere Füße stellt, fügte der Bauamtsmitarbeiter hinzu.

In der Zwischenzeit dürfte die Holzbrücke aber weiterhin von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden. Denn eine Sperrung der Konstruktion plant die Osterburger Verwaltung zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Als so schwerwiegend seien die Schäden bei der Besichtigung der Holzbrücke nicht eingeschätzt worden, teilte Siegfried Bartels abschließend mit.

Bilder