Seehausen (rfr) l Die kürzliche Diskussionsrunde unter der Federführung des Forums "Seehausen links" im Café am Markt zur Zukunft und zur Belebung des ländlichen Raumes (wir berichteten) trägt erste Früchte - und zwar musikalischer Natur.

Nach einer Generalprobe vor drei Wochen sorgte der Werbener Werner Jose am Dienstag und vorerst noch bei den ersten Dienstags-Wochenmärkten im September und Oktober mit seinem Akkordeon für volkstümliche Unterhaltung zwischen den Ständen mit Produkten der Region und Imbissangeboten. Mitinitiator Bernd Kloss, der bei dem singenden Handwerksmeister aus Werben unkompliziert auf Zustimmung zum unentgeltlichen Engagement stieß, machte deutlich, dass es nicht nur darum gehe, Neues zu etablieren. Sondern erfolgreiche Aktivitäten (wie der Wochenmarkt) gestärkt werden sollen. Nachdem er das Projekt mit "Sommer in der Stadt" überschrieben hatte, war den beiden gestern auch das Wetter, wenn auch bei bedecktem Himmel, gewogen.

Jose ist Auftritte vor Publikum nicht zuletzt von den bekannten Biedermeiermärkten gewohnt und nimmt die Herausforderung ("so lange man mich will") an. Auch weil er sich als Ruheständler mehr Zeit für seine Hobbys nehmen will. Neben der Musik ist das für den Vorsitzenden des Gemischten Chores Werben auch das Reisen. Jose bezeichnet sich gern als Wohnmobilisten.