Osterburg (nim) l Bislang zeichneten die Einheitsgemeinde und die Volksstimme jährlich kulturell engagierte Einwohner aus, nun wird diese Ehrung erweitert. Künftig sollen neben kulturell wirkenden Ehrenamtlichen auch Einwohner oder Gruppen ausgezeichnet werden, die sich um das soziale Leben in der Einheitsgemeinde verdient machen. Für die mit 500 Euro dotierte Würdigung der Kommune sowie den ebenfalls mit 500 Euro verbundenen Förderpreis der Osterburger Volksstimme können Einwohner ab sofort Kandidaten benennen. Die mit einer Begründung versehenen Vorschläge sollten bis zum 19. September bei der Osterburger Verwaltung, Stichwort "Kulturehrung", Ernst-Thälmann-Straße 10, 39606 Hansestadt Osterburg, E-Mail: stadt@osterburg.de eingereicht werden. Über die Vergabe der Preise entscheidet der Sozialausschuss. Die Verleihung ist wieder in die Osterburger Literaturtage eingebettet.