Weißt Du noch? Es ist diese eine Frage, die am 30. August häufig gestellt werden wird. Erstmals laden groß gewordene Kinder aus dem Neukirchener Kindergarten zu einem Treffen ins Anglerheim ein. Sogar eine der ehemaligen Leiterinnen kommt - insgeheim ist Anni Triebich mit ihren 85 Jahren gar Beweggrund für die Zusammenkunft.

Neukirchen l Früher haben sie Frau Triebich gesagt. Heute nehmen sie Anni in den Arm. "Die Frau, die uns geprägt hat", wie Simone Knöller sagt. Gemeinsam mit Kathrin Kayatz und Kirstin Müller ruft sie zu Sonnabend, 30.August, zum ersten Neukirchener Kindergartentreffen auf.

Seniorin kennt zu fast jedem eine Anekdote

Die drei Frauen, 42 und 43 Jahre jung, waren damals in einer Gruppe. Sie verloren sich aus den Augen und fanden sich wieder. "Wir haben uns immer total gefreut, wenn wir uns gesehen haben", sagt Kirstin Müller. Man traf sich häufiger, zum Kaffeetrinken an Montagen. Und irgendwann auch bei Anni Triebich in Neukirchen, die mit ihren 85 Jahren von ihrer herzlichen Frische und Wärme nichts eingebüßt hat. Und sie weiß noch soviel zu erzählen. Zu fast jedem "ihrer Kinder" hat sie eine Anekdote parat. Anni Triebich war seit Gründung 1964 und bis zur Wende im Neukirchener Kindergarten. Diese 25 Jahre haben ihre Spuren hinterlassen. "Ich habe mit Leib und Seele gearbeitet", sagt die Seniorin. Vielmehr noch: Sie würde sofort wieder anfangen. Dieses Engagement hätten die Kinder immer gespürt.

"Viele von uns waren ja schon mit acht Wochen in der Krippe nebenan und dann insgesamt sechs Jahre da", sagt Simone Knöller. Das präge doch sehr. Nun sollen auch die anderen Ehemaligen und Mitarbeiterinnen in den Genuss kommen, sich gemeinsam an ihren mittlerweile geschlossenen Kindergarten zu erinnern. Daran, dass sie früher mit Pferd und Wagen abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht wurden. An das Sauerampferessen, an Abenteuer mit Knallerbsen, an den Kletterpilz und Ausflüge an die Elbe.

Lockere Kaffeerunde mit Grillabend

Den Frauen schwebt ein lockerer Nachmittag und Abend vor. 15 Uhr soll es losgehen. Mitzubringen sind Kaffeegedeck und Besteck. Vielleicht auch ein Salat oder etwas zum Knabbern - unbedingt auch Fotos und andere Gegenstände der Erinnerung. Abends soll gegrillt werden. Für die Feinabstimmung bitten die Organisatorinnen dringend um Anmeldung unter Tel. 0157/70287477.