Osterburg (nim) l Kommunen wie Osterburg sind per gesetzlicher Vorgabe des Landes dazu verpflichtet, zur Durchführung von Schlichtungsverfahren über strittige Rechtsangelegenheiten eine aus zwei Schiedspersonen und einem Vorsitzenden bestehende Schiedsstelle zu unterhalten. Da für das aktuelle Gremium am 30. September die fünfjährige Amtszeit endet, will der Stadtrat neue Schiedspersonen wählen und anschließend vom Direktor des Amtsgerichtes Stendal in das Amt berufen.

Nach Angaben aus der Osterburger Verwaltung sind die Schiedspersonen ehrenamtlich tätig. Sie müssen das Wahlrecht besitzen, das 25. Lebensjahr vollendet haben und im Gebiet der Einheitsgemeinde wohnen. Die Verwaltung bittet Interessierte, sich bis zum 19. August formlos bei der Stadt Osterburg zu bewerben. Die Schreiben sind unter Mitteilung des Namens, Geburtsnamens, -datums und -ortes sowie der Wohnanschrift, des Berufes und der Tätigkeit an das Ordnungsamt, Ernst-Thälmann-Straße 10, 39606 Hansestadt Osterburg zu senden.

Für weitere Informationen stehen Matthias Frank und Rainer Barrey aus dem Ordnungsamt gern zur Verfügung.