Krevese (fsc/nim) l Wenn im Rahmen des Projekts "Gartenlandschaft Altmark" am Sonntag, 17. August, wieder private Gärten öffnen, werden auch Ralf Engelkamp und Rainer Kranz in ihrem Englischen Landschaftsgarten "Im Mariental" Besucher erwarten.

Am interessantesten dürften die Führungen sein, die Ralf Engelkamp um 13, 15 und 17 Uhr durch den Park und den mit vielen mediterranen Kübelpflanzen ausgestatteten Innenhof anbietet. Nach der Schule des preußischen Gartengestalters und Landschaftsarchitekten Peter Josef Lenné wurden mittelalterliche Architekturen in Parkanlagen integriert. Hier betraf es die Ruinen des Klosters Krevese, die bis ins 19. Jahrhundert vorhanden waren.

Der Landschaftsgarten mit seinen Sichtachsen und vielen dendrologischen Besonderheiten werde bereits zum dritten Mal Besuchern zugänglich gemacht, und die Führungen würden auch dieses Mal zu einem bestimmten Thema durchgeführt. "Wir werden Bezüge vom Park zur Klosterkirche und umgekehrt herausarbeiten", so Engelkamp, der sich wünscht, dass "der Tag für die Besucher so etwas wie eine kleine Landpartie sein wird." Engelkamp und Kranz öffnen ebenfalls ihr Designbüro "Atelier offen" und präsentieren im gelben Saal ihre Designarbeiten.

Zum kulturellen Teil gehört außerdem eine Lesung der "Stilblüten" aus Arendsee. Edith Arns, Karola Kujath, Eva Scholz, Grit Stange und Petra Zelfel werden eigene Texte vorstellen. Es werden Kaffee und Kuchen, hausgemachte Fruchtaufstriche und andere Kleinigkeiten angeboten. Die Kirche mit ihrer gegenwärtigen Ausstellung "Zeit und Raum" der Bildhauerin Roswitha Bühler aus Jerichow ist zur Besichtigung geöffnet.

Anfang dieses Jahres, berichtete Engelkamp weiter, sei seitens der Kirche der Wunsch geäußert worden, das Gotteshaus in das Netzwerk der offenen Gärten aufzunehmen. Abschließend wies Ralf Engelkamp darauf hin, dass am Sonntag auch der Kreveser Frank Mehlhorn seinen an der Hauptstraße 2 gelegenen Stauden- und Koniferengarten für Besucher öffnet. "Er ist ebenfalls in das Netzwerk integriert", machte Engelkamp deutlich.