Auch am Sonntag verdarb das unwirtliche Wetter den Königsmarkern und ihren Gästen nicht die Feierlaune. Regenschirme, Pavillons und Festzelte gewährten Schutz, die meisten Akteure traten auf einer überdachten Bühne auf.

Königsmark l Lediglich Matthias Katz aus Dobbrun mit seinen Huskys, Hobby-Motorsägenkünstler Andree Löbnitz aus dem Landkreis Uelzen sowie die Voltigiergruppe des SV Altmark Iden hatten es feucht, wobei die jungen Pferdefreundinnen - ein Junge war dabei - eine relative Regenpause für ihr beachtliches Programm nutzten.

Heiko Fischer erwies sich als sehr launiger Moderator des Bühnenprogramms. Seit Januar hätte ein Organisationskomitee das Ortsjubiläum einschließlich des 20. Dorffestes vorbereitet, informierte er. "Nie war der Zusammenhalt der Dörfer Königsmark, Blankensee, Wolterslage, Rengerslage und Wasmerslage größer als jetzt", verkündete er unter dem Applaus der Menge.

Beifall bekamen auch die Strickerinnen des "Clubs flotte Masche", als sie der sichtlich erfreuten Leiterin der Kita "Kleiner Fratz", Ute Roefe, den Erlös aus dem Verkauf ihrer Handarbeiten überreichten: rund 168 Euro.

Mit Jagdhornsignalen stellten sich die Wischebläser vor; wenig später traten sie neu kostümiert mit einer kleinen Playback-Show als die "Adoros" vor das Publikum. Auch die Kindertagesstätte hatte ihren Anteil am Programm. Mit lustigen Liedern wie der ungewöhnliche Fassung der "Vogelhochzeit" und dem flotten "Lotta Carlotta" hatten die "Kleinen Frätze" schnell das Publikum für sich gewonnen. Als dann das ganz in Weiß gekleidete Königsmarker Männerballett, dem Publikum leichtfüßig tänzelnd seine Aufwartung machte, waren das Gelächter und der Beifall groß.

Die Stimmung steigerte sich noch, als das Chaos-Theater die Bühne in Beschlag nahm. Einheimische kennen die Tradition: Bei Festen in der Kindertagesstätte führen Eltern ein Märchen auf. Dabei steht die Improvisation im Vordergrund. Da sind natürlich lustige Dialoge und komische Handlungen vorprogrammiert. Bei diesem Auftritt nun bestand das Stück aus einem Konglomerat verschiedener Märchen wie etwa Rumpelstilzchen, Schneewittchen, Die goldene Gans und Der Wolf und die sieben Geißlein, alles eingepackt in Hänsel und Gretel. Da konnten Darsteller wie Hilmar Zarwel, Enrico Günther, Sabine Stoller, Ronald Roefe und andere ihrem komödiantischem Talent die Zügel schießen lassen.

Viele Besucher und Akteure lobten das tolle Fest. Wie beispielsweise Ingo Schulze: "Ich bin stolz, ein Königsmarker zu sein. Was hier so abging, war ganz große Klasse. Der Kultur- und Sportverein und die vielen Helfer haben sich große Mühe gegeben. Und das zahlte sich eben aus."

   

Bilder